Artikel

Eine Woche zusammen beim Global Youth Faith Event (GYFE)

Wir sind digital verbunden, während wir physisch in neun verschiedenen Ländern sind.

Das GYFE ermutigt junge Menschen noch Hoffnung in dieser Pandemie-Situation zu haben. Ich denke, dass diese digitale Veranstaltung das Richtige in dieser Zeit ist, denn das Gefühl der sozialen Isolation führt dazu, dass sich viele Menschen, einschließlich mir, gestresst fühlen. Die gemeinsame Zeit hat mir neue Freude und Glück gebracht.

Beim GYFE verbrachten wir eine Woche zusammen. Über Padlet wurden jeden Tag die Informationen über die Aktivitäten und auch unsere Gedanken geteilt. Über Zoom haben wir uns zwischendurch getroffen. Alles ist einfacher, da wir heute in einer digital vernetzten Welt leben. Wir haben viele zusammen erlebt: Bibelaustausch, Kochen, Schreiben, Zeichnen, Malen, Singen und Tanzen. Wir haben auch einen virtuellen Chor in der Musikwerkstatt gebildet.

Es ist mir eine Ehre ein Teil davon zu sein. Ich habe alles mit Freude vorbereitet. Durch Zuhören, Folgen und Mitmachen lernte ich sehr viel. Ich lerne aus jedem Meeting, das es gibt. Diese Erfahrung ist für mich sehr wertvoll, neue Freund*innen zu treffen, zu teilen. Füreinander zu beten ist für mich zu einer eigenen Stärke geworden. Obwohl es virtuell war, verringerte es die Bedeutung nicht.

Es war mir eine weitere Freude, eine Woche bei GYFE hier in Dortmund zu verbringen. Ich lernte ein paar neue Freund*innen kennen und verbrachte eine Woche zusammen mit verschiedenen Aktivitäten. Jeden Tag kamen 10-15 Personen zum Volunteershouse. Vor dem Treffen haben wir alle einen Corona-Test gemacht. Ich habe viel von den Erfahrungen anderer gelernt. Die Stimmung war sehr positiv.

Bei unserem Treffen im Volunteershouse haben wir uns in mehrere kleine Gruppen aufgeteilt, es gab eine Gruppe zum Kochen und eine Gruppe zum Basteln. Jeden Tag ein neues Rezept aus einem anderen Land auszuprobieren, war mein Lieblingsteil. Es war sehr interessant, eine neue Kultur durch das Gericht kennenzulernen. Das persönliche Treffen mit einigen Freund*innen wie diesem hat mir klar gemacht, dass es wertvoll und sinnvoll ist, in diesem Moment zu sein, Gespräche zu führen und auch unsere Gedanken miteinander zu teilen.

Ich lerne bei jedem Treffen viel, auch neue Freund*innen zu treffen und zu kennen ist ein Segen für mich. Die globale Glaubensveranstaltung für Jugendliche hat mir wirklich viel Freude bereitet.

Von Louis Purba

Hier gibt es einen weiteren Artikel über die Begeisterung beim „Global Youth Faith Event“ | Ev. Kirchenkreis Dortmund (ev-kirche-dortmund.de)

Evangelische Jugend Dortmund

Gut-Heil-Str. 10
44145 Dortmund
0231 - 847 969-30
post(at)ej-do.de

Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie auch Gott barmherzig ist!

Lukas-Evangelium 6,36

Mach Kirche!

Dein kichlicher Beruf in Westfalen