Schulungen sexuelle Grenzverletzungen

Intensivschulung Prävention zum Schutz vor sexualisierter Gewalt

Alle (haupt-, neben- und ehrenamtlich) Mitarbeitenden der Evangelischen Kirche und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in Dortmund, Lünen und Selm, sind verpflichtet an Intensiv- und Präventionsschulungen zum Schutz vor bzw. Umgang mit sexualisierter Gewalt teilzunehmen und entsprechende Qualifizierungen möglichst alle fünf Jahre aufzufrischen. Diese Intensivschulung richtet sich an beruflich Mitarbeitende, an Honorarkräfte und an ehrenamtliche, erwachsene Mitarbeitende (ab 18 Jahre) von Freizeit- und Bildungsmaßnahmen der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit und der Konfirmand*innenarbeit.

Die Schulung wird von zertifizierten Multiplikatorinnen der Präventionsfachstelle des Kirchenkreises Dortmund in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Ev. Jugend durchgeführt und ist im Rahmen des Kirchengesetzes zum Schutz vor sexualisierter Gewalt in der Evangelischen Kirche (KGSsG EKvW) sowie den Fachstandards für die Jugendarbeit nach dem neuen, dreistufigen juenger-Schulungskonzept, anerkannt.

DATUM
Einzelveranstaltung 17. Januar 2024 9-17 Uhr

ZIELGRUPPE
Erwachsene, ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitende und Jugendgruppenleitende

ORT
in Dortmund / im Reinoldinum bzw. anderen (kirchlichen) Räumlichkeiten

PREIS
Schulungen, Trainings und Kurse nach dem Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt (KGSsG) sind für ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitende im Kirchenkreis Dortmund kostenfrei.

TEAM
Annette Greger und Multiplikator*innen der Präventionsfachstelle des Kirchenkreises Dortmund