Artikel

Impuls für Zwischendurch

Jeden Monat des Jahres 2022 teilen wir einen kurzer Gedankenimpuls. Der September-Impuls ist von Regina Kaiser.

Etwas für sich und etwas für andere tun, sind zwei Seiten einer Medaille, und gehören zusammen in der ehrenamtlichen Tätigkeit. 

„Etwas für sich und etwas für andere tun“ waren bei der Studie Realität und Reichweite der Jugendverbandsarbeit Anfang der 2000-er Jahre eine wichtige Erkenntnis für die Motivationslage ehrenamtlicher Tätigkeit in der Jugendverbandsarbeit der Evangelischen Jugend. Etwas für sich und etwas für andere tun sind zwei Seiten einer Medaille. 

Im Herbst fangen die Juleica Schulungen an. Junge Menschen kommen mit uns mit, um sich in Themen wie Gruppenpädagogik, Spiel, Kommunikation etc. fit zu machen. Sie wollen sich in ihren Gemeinden ehrenamtlich in der Arbeit mit Kindern oder in der Konfirmandenarbeit engagieren. Manche sind bereits dabei, in Helferkreisen oder Gruppen mitzuarbeiten. Wie toll!  

Sie lernen in ihrer Freizeit. Sie verbringen ihre Freizeit damit, anderen Spaß und Freude zu vermitteln. Sie gestalten Gemeinschaftserlebnisse. Sie helfen und haben ein “offenes Ohr” bei Nöten und Kummer von anderen. Sie tun etwas für andere und auch etwas für sich. Was sie für sich davon haben, beziehungsweise daraus ziehen, dass weiß ich nicht und könnte hier nur spekulieren. Was sie für die Kirche tun kann ich sagen. 

Es ist beeindruckend, wie viel Zeit sie in unseren Gemeinden verbringen und mitarbeiten. Sie sind ein wichtiger Teil im Gemeindeaufbau und Multiplikatoren.  

Für das, was sie tun, können sie gar nicht genug gewertschätzt werden.  

Ich möchte hier einmal ganz doll Danke sagen! Danke, dass ihr da seid und eure Energie, Zeit und Engagement in die Evangelische Jugend einbringt.   

Ubi caritas et amor, deus ibi est. - Wo die Liebe wohnt, da wohnt auch Gott. 

Evangelische
Jugend Dortmund

Gut-Heil-Str. 10
44145 Dortmund
(+49) 231 22962 - 350
jugend(at)ekkdo.de

Download
Jahresprogramm

Hier gibt es das komplette Jahresprogramm zum Herunterladen.

Jahreslosung 2022

Jesus Christus spricht:
Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.


Johannes-Evangelium 6,37

Mach Kirche!