Artikel

Grundkurs Herbst 2019

Am 16.10 zogen 22 engagierte und hoch motivierte ehrenamtliche Mitarbeitende nach Tecklenburg den Grundkurs der Jugendgruppenleiter*innenschulung zu begehen. Einige kannten einander, andere niemanden. Das änderte sich quasi von Stunde zu Stunde.

 Mit spielerischen Übungen zum Kennenlernen der Namen und mit Vorstellungen der Personen kamen alle schnell in Kontakt. Die restlichen Hemmungen wurden am Sonntagnachmittag mit zahlreichen erlebnispädagogischen Übungen und Aufgaben abgebaut. Mit viel Spaß waren alle dabei.
Die Teilnehmenden lernten pädagogische Grundlagen zum Beispiel wie Gruppenprozesse angeregt werden, welche Eigenschaften ein*e Teamer*in mitbringen sollte und auch das Kommunikationsmodell der 4 Seiten einer Nachricht waren Inhalt des Grundkurses.
Die Abende wurden oft mit dem Spiel Werwolf beendet. Über mehrere Tage hinweg gab es ein sogenanntes „Mörderspiel“. Die daraus resultierende Dynamik brachte Frohsinn, aber auch ‚Misstrauen mit in die Runde‘. Augen und Ohren waren stets Achtsam.  
Eine Besonderheit bei dem Kurs war August. August ist der Assistenzhund von einem erwachsenen Teilnehmer der Rollstuhlfahrer ist. August brachte Ruhe und Aufmerksamkeit mit in die Gruppe. Zwei weitere erwachsene ehrenamtliche Mitarbeitende aus der Kirchengemeinde arbeiteten in den Kleingruppen mit und unterstützten die jüngeren Teilnehmenden bei den Aufgaben. Alle hatten viel Freude und die Woche verflog im nu. Die gemeinsame Projektaufgabe „Europa für die Zukunft etwas in die Sterne zu schreiben“ brachte viel kreatives Potential hervor, dass hoffentlich seine Würdigung bei der Präsentation am 11.12. bei Mein Like des Juleica Büros vorgestellt wird.
Immer wieder gerne sind wir in der Jugendbildungsstätte Tecklenburg. Die freundliche Unterstützung durch das Hausteam und die gute Beherbergung trägt viel zum Gelingen der Schulung bei.
Der Kurs war für uns eine große Freude und hat uns als Gemeinschaft zusammen gebracht. Wir schauen hoffnungsvoll in das Jahr 2020 und den Aufbaukurs zu Ostern in Gerleve. Es wird ein freudiges Wiedersehen.

Evangelische Jugend Dortmund

Jahreslosung 2020

Ich glaube;
hilf meinem Unglauben.

Markus-Evangelium 9,24