Trennstrich

Klimagerechtigkeit

Wir möchten Jugendliche unterstützen und motivieren, sich für Klima- und Umweltschutz einzusetzen – im persönlichen Umfeld, in der Kirchengemeinde, in ganz Dortmund und in der Gesellschaft. In unseren Projekten wird für Jugendliche erfahrbar, dass jede und jeder etwas beitragen kann, die Herausforderung Klimawandel zu bewältigen. Wir möchten dabei die Ideen, Projekte, Wünsche und Zukunftsvorstellungen von Jugendlichen aufgreifen, mit ihnen konkrete Handlungsmöglichkeiten erarbeiten und sie unterstützen, diese umzusetzen. Dies umfasst Bereiche wie z. B. Mobilität, Energieeinsparung und erneuerbare Energien, Ernährung, Schöpfungsspiritualität, weltweite Gerechtigkeit. Indem Jugendliche neue Akzente und Impulse setzen, andere Zugänge eröffnen, z.B. über Musik und neue Medien, ihre Netzwerke und Gruppen einbeziehen, werden neue Möglichkeiten der Partizipation aufgezeigt.

Wir sind von der Hoffnung getragen, dass diese Welt von heute nicht die einzig mögliche Welt ist. Es geht auch anders! Wir sind Teil der Schöpfung und wollen nicht mehr das letzte aus ihr herausholen, sondern sie bebauen und bewahren. Unsere Mitmenschen haben die gleiche Würde und die gleichen Rechte wie wir - das möchten wir mit unseren Projekten möglich machen.