Trennstrich
03.11.2016 18:23 Alter: 1 year
Kategorie: Ev Jugend Aktuell

Eco City kann was lernen


Eco City, die interaktive Klimaausstellung durfte während ihrer Tour durch den Dortmunder Kirchenkreis halt machen im Jugendhaus der Evangelischen Segenskirchengemeinde in Eving. Die einst für Jugendliche ausgerichtete Ausstellung wurde in der Zeit in Eving intensiv und vorrangig von Kindern im Grundschulalter besucht, so dass seitdem ein Besuch für Kinder in der Eco City „Kids“ angeboten werden kann. Aber auch die Konfigruppen der Gemeinde konnten  von dem Standort der Eco City profitieren.  Akribisch wurden die Reisemöglichkeiten mit Flugzeug, Reisebus und Auto überprüft, die unterschiedlich schweren CO2 Ausstöße berechnet und selbst die Möglichkeit einer fiktiven Kreditaufnahme entwickelt damit sich jeder Reisebüro Kunde und jede Kundin einen Urlaub finanzieren kann.

Alles in allem war der Tour-Stopp in Eving für alle Beteiligten eine intensive und äußerst kreative Zeit.

Vom 07. bis zum 25. November 2016 darf die Eco City nun Gast in der Stadt-Insel Lünen sein. Die dazugehörige Ausstellungseröffnung findet am 07. November um 17 Uhr in der Stadt-Insel, Friedrichstr. 65b, in 44536 Lünen statt. Bei Brezeln und Dortmunder Apfelsaft ist jeder und jede herzlich eingeladen feierlich in die Eco City hinein zu schnuppern und zahlreiche Gedanken, Fragen und Anregungen auszutauschen.

Vorher gibt es noch am 05.11.2016 den Auftakt der Eco City beim diesjährigen Galadinner der Stadt-Insel Lünen. Denn hier zeigt Ariane Buchenau zusammen mit ihrem Team beim Klimakrimi an Galadinner, wie tödlich der Klimawandel sein kann...

Auch in Lünen lädt die Eco City natürlich wieder dazu ein, den Klimaschutz neu zu entdecken, mitzumachen und mitzugestalten. Ohne den erhobenen Zeigefinger haben Jugendliche, Kinder und Erwachsene, ob mit oder ohne Behinderung, in der „Eco City“ die Gelegenheit, den eigenen Lebensstandard auf den Prüfstand zu stellen und kreativ klimafreundliche Alternativen zu entwickeln.